Verbesserungen bei der Sicherheit von Verbindungselementen und den Qualitätsstandards – Prognose folgt Verkäufe von Junker-Vibrationsprüfmaschinen in Las Vegas

Das Ziel von Vibrationmaster für die Verbesserung der Produktqualität und der Sicherheitsstandards im Sektor Verbindungselemente wurde nach mehreren Bestellungen für neue Prüfgeräte bei der Messe National Industrial Fastener & Mill Supply einen großen Schritt vorangebracht.

Esbjerg, Dänemark – Mittwoch, 24. Oktober 2012: Die Produktsicherheit und –qualität, einschließlich einer besseren Einhaltung der Junker Test- DIN 25201, wurde im Oktober einen großen Schritt vorangebracht. Hersteller und Händler von Befestigungstechnik, die Zeuge von Live-Demonstrationen zweier J100 Junker Vibrationsprüfmaschinen wurden, haben auf der Messe National Industrial Fastener & Mill Supply in Las Vegas neue Maschinen bestellt. Vibrationmaster erhielt Bestellungen für die Junker Vibrationsprüfmaschine J100 und deren Ausführungen in Vollgröße – die J400- und J600-Testbänke, mit denen dynamische Vibrationsprüfungen der Sicherungseigenschaften von Verbindungselementen unter Querlastbeanspruchung nach DIN 25201 durchgeführt und die Leistung unter extremen Vibrationsbedingungen simuliert wird.

„Wir sind unserem Ziel, Herstellern und Händlern von Befestigungselementen und dem gesamten Sektor bei der Verbesserung der Produktsicherheit und -qualität zu helfen, in Las Vegas einen großen Schritt näher gekommen“, erklärt Morten Schiff, Vorsitzender von Vibrationmaster. „Einer der wichtigsten Faktoren, der Besucher von der Bestellung von Maschinen überzeugt hat, war, dass sie die Leistung ihrer Befestigungs- und Verbindungselemente real unter extremen Vibrationsbedingungen verfolgen konnten. Natürlich müssen sie auch die Anforderungen ihrer eigenen Kunden an Vibrations-Prüfprodukte nach DIN 25201 erfüllen, was mit allen Junker-Testbänken von Vibrationmaster möglich ist.“

Schiff fährt fort: „Wir zeigten Herstellern von Befestigungselementen, wie sich Muttern und Schrauben bei der Vibrationsprüfung lockerten. Die DIN 25201 schreibt vor, dass Befestigungs- und Verbindungselemente unter Bedingungen getestet werden, die dem realen Betriebsumfeld genau entsprechen. Und das ist wichtig, da die Befestigungs- und Verbindungselemente der Hersteller verwendet werden, um die Sicherheit und Qualität bei kritischen Anwendungsbereichen in Sektoren wie der Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energie und dem Transport zu verbessern. Sich lockernde Befestigungen können bei einer Windturbine, einem Flugzeug oder Auto zu katastrophalem Bauteilversagen führen.“

Die J400 Junker Vibrationsprüfmaschine ist für die Vibrationsprüfung von Befestigungselementen im Bereich M5 bis M16 isometrisch und #10 bis 5/8 UTS nach DIN 25201 gebaut und so ideal für Hersteller von Produkten für den Automobilsektor, sowie für die Hersteller von Erstausrüstung (OEM). Für Hersteller von breiteren Produktsortimenten ermöglicht die größere J600 Prüfungen von M5 bis M30 isometrisch und #10 bis 1 1/8 UTS.

Schiff fasst zusammen: „Las Vegas war die perfekte Möglichkeit für uns, die Gesamtsicherheit und das Qualitätswissen im Bereich Befestigung zu verbessern. Wir freuen uns, Kunden bei der Fastener Fair Stuttgart im Februar 2013 zu treffen und diese Ziele weiter zu verfolgen.“

Ende der Pressemitteilung (365 Wörter)

HINWEISE FÜR DIE MEDIEN

Weitere Informationen/Interviews
Michael Doggwiler
Chief Marketing Officer (Marketingleiter)
Vibrationmaster
Tel.: +44 (0) 78 02 19 67 66
E-Mail: md@vibrationmaster.com

Über Vibrationmaster
Vibrationmaster ist ein Unternehmen für die Herstellung innovativer und energetischer Technologie für Prüfausrüstung und Produktentwicklung. Das Unternehmen ist weltweit und in verschiedenen Branchen tätig und bietet Prüflösungen für Organisationen an, die mit innovativer und auf dem Markt bewährter Ausrüstung die Zuverlässigkeit von Befestigungselementen und anderen Produkten testen und diese so sicherer machen wollen.
Vibrationmaster schafft eine einzigartige Kombination aus technologischer Innovation und Erfindungsreichtum, unternehmerischem Geist und geschäftlichem Scharfsinn. All dies wird von über Jahrzehnte hinweg aufgebautem Wissen und Erfahrung im Sektor ergänzt. Die Kunden stammen aus der Wirtschaft, Lehre, Forschung und Öffentlichkeit, aus der Regierung und dem gemeinnützigen Bereich.

Kontaktdaten
Vibrationmaster Technology Center s.á r.l.
1, rue Lamartine, 1914 Luxembourg, Luxembourg
Tel.: +45 53 55 53 45
E-Mail: ms@vibrationmaster.com
Internet: www.vibrationmaster.com

Logos und Fotos
Das Vibrationmaster-Logo, Fotografien des J100 Junker Testbank-Vorführgeräts in Aktion auf der Ausstellung in Las Vegas, und Bilder des Vorsitzenden Morten Schiff und des Teams beim Durchführen von Tests am Stand sind bei Michael Doggwiler verfügbar (siehe „Kontaktdaten“). Das Logo und Produktbilder können unter vibrationmaster.com/media-centre direkt im Mediencenter von Vibrationmaster heruntergeladen werden.

Ihre Kontaktdaten/Löschung
Diese Pressemitteilung wurde Ihnen von Vibrationmaster ApS per E-Mail zugesandt. Bitte teilen Sie md@vibrationmaster.com mit, wenn sie an eine andere E-Mail-Adresse gesandt werden soll. Sie dürfen die Nachricht auch an ein anderes Mitglied der Medien weiterleiten. Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten wollen, möchten wir uns dafür entschuldigen und bitten Sie, mit dem Wort “LÖSCHEN” in der Betreffzeile zu antworten.